­

Pflegeheime für Menschen mit Demenz

Demenz zählt zu den häufigsten Erkrankungen, die im hohen Alter auftreten können. Der Krankheitsverlauf ist degenerativ. Das bedeutet, dass die geistigen Fähigkeiten mit voranschreiten der Krankheit immer weiter nachlassen. Derzeit stehen noch keine Medikamente oder Therapien zur Verfügung, die das verblassen der Erinnerungen aufhalten können.

Rund 1,6 Millionen Menschen sind allein in Deutschland von der Krankheit betroffen. Für die Angehörigen stellt die Betreuung der Demenzkranken eine besondere Herausforderung dar. Vor allem die Weglauftendenz der Betroffenen erschwert die Pflege von Demenzkranken erheblich, zumal eine rund um die Uhr Überwachung schlichtweg nicht möglich ist.

Ihre Ansprechpartner für die kostenlose Telefonberatung zum Thema Pflegeheim für Menschen mit Demenz

Während zu Beginn der Krankheit die Erinnerungen noch weitestgehend vorhanden sind und der Alltag mit Unterstützung noch selbstständig bewältigt werden kann, benötigen die Familienangehörigen im fortgeschrittenen Stadium eine Rund-um-die-Uhr-Betreuung. Selbst mit einem ambulanten Pflegedienst kann eine derart intensive Pflege im eigenen Zuhause in sehr vielen Fällen nur schwer realisiert werden.

Zudem stellt die Demenzerkrankung für die Angehörigen auch eine hohe psychische Belastung dar, die nicht unterschätzt werden sollte. Pflegeheime für Menschen mit Demenz hingegen sind auf diese Pflege spezialisiert und bieten entsprechende Betreuungsangebote an, die extra auf an Demenz erkrankte Menschen angepasst sind. Viele Angehörige scheuen jedoch den Schritt, den geliebten Menschen, in ein Pflegeheim zu bringen. Dabei kann sich die professionelle Pflege durchaus positiv auf den Krankheitsverlauf auswirken. In Pflegeheimen mit gemischten Gruppen, können sich die an Demenz Erkrankten zum Beispiel an den anderen Bewohnern orientieren und die alltäglichen Dinge fallen dadurch leichter.

Außerdem ist das Personal im Umgang mit Demenzkranken geschult und weiß, wie es in kritischen Situationen reagieren muss. Für eine optimale Versorgung der Betroffenen, sollte das Pflegeheim auf die besonderen Bedürfnisse der Bewohner eingerichtet sein. Wir unterstützen Sie gerne bei der Wahl des richtigen Pflegeheims und beantworten all Ihre Fragen, die zum Thema Pflegeheime für Menschen mit Demenz aufkommen.

Erfolgreich einen Pflegegrad beantragen

Worauf Sie bei der Wahl des Pflegeheims für Menschen mit Demenz achten sollten

Wenn die Entscheidung getroffen wurde, den Familienangehörigen in die professionellen Hände einer Pflegeeinrichtung zu geben, dann steht die Wahl des Pflegeheims bevor. Gerade bei einer Demenzerkrankung müssen jedoch einige Punkte beachtet werden. Spezielle Pflegeheime für an Demenz Erkrankte sind bisher leider noch immer eine Seltenheit. Allerdings gibt es viele Einrichtungen, die eine Demenzstation haben und mit der Pflege von Menschen mit Demenz vertraut sind.

Folgende Fragen können bei der Wahl des Pflegeheims hilfreich sein:

  • Gibt es eine Demenzstation?
  • Werden spezielle Therapien für an Demenz Erkrankte angeboten?
  • Geht das Pflegepersonal auf die besonderen Bedürfnisse der an Demenz Erkrankten ein?
  • Dürfen die Bewohner eigene Entscheidungen treffen, wie zum Beispiel, wann sie aufstehen möchten?
  • Können persönliche Gegenstände, wie etwa Möbel, Bilder oder sonstige Erinnerungsstücke, mitgebracht werden?
  • Wie viele Pflegekräfte stehen für die Betreuung der Bewohner zur Verfügung?
  • Verfügen die Pflegekräfte über eine Zusatzausbildung für die Pflege von Menschen mit Demenz?
  • Ist die ärztliche Versorgung vor Ort gewährleistet?
  • Geht das Pflegepersonal auf die individuellen Bedürfnisse der Bewohner ein?
  • Können sich die Angehörigen bei Fragen an eine Ansprechperson wenden?

Manche Pflegeheime für Menschen mit Demenz bieten das Wohnen auf Probe an. Allerdings empfiehlt sich dies nur, wenn sich die Demenzerkrankung noch nicht in einem fortgeschrittenen Stadium befindet. Viele an Demenz Erkrankte reagieren sensibel auf Veränderungen. Unter Umständen kann es zu Beginn auch zu einer Verschlechterung des Allgemeinzustands kommen. Der Umzug in ein Pflegeheim für Menschen mit Demenz erfordert daher ein hohes Maß an Einfühlungsvermögen.

Für eine leichtere Eingewöhnung sollten die Angehörigen dem an Demenz Erkrankten auch in der neuen Situation jederzeit zur Seite stehen. Manchmal reicht es schon aus, die Hand des Familienmitglieds zu halten, etwas vorzulesen oder gemeinsam in einem Fotoalbum zu blättern, um die Eingewöhnung einfacher zu gestalten. Da die pflegerischen Tätigkeiten vom Pflegepersonal übernommen werden, können Sie Ihrem Angehörigen unbeschwert begegnen und einfach die gemeinsame Zeit genießen.

Kompetente Experten beraten Sie rund um das Thema Pflegeheime für Menschen mit Demenz

Wenn Sie mit der Pflege des Familienangehörigen an die Grenzen Ihrer Belastung kommen, dann ist ein Umzug in ein Pflegeheim die richtige Entscheidung, an der Sie auch später unter keinen Umständen zweifeln sollten. Auf keinen Fall sollten Sie diesen Schritt als persönliches Versagen ansehen. Im Gegenteil sogar, denn die stressfreie Umgebung, die Pflegeheime für an Demenz Erkrankte zu bieten haben, kann sich sehr positiv auf den Krankheitsverlauf der Angehörigen auswirken. Um die bestmögliche Pflege und Betreuung gewährleisten zu können, stehen Ihnen unsere Experten gerne mit Rat und Tat zur Seite und unterstützen Sie bei der Auswahl der passenden Einrichtung. Pflegeheime für Menschen mit Demenz haben in vielen Fällen eine lange Warteliste. Daher ist es ratsam, sich frühzeitig nach einer geeigneten Einrichtung umzusehen.

Als Angehöriger müssen Sie viele Entscheidungen treffen, wenn der Umzug in ein Pflegeheim ansteht. Nicht nur die Pflegeheime für an Demenz Erkrankte müssen besucht werden, auch die Fragen nach dem Pflegegrad des Angehörigen sowie der Kostenübernahme durch die Pflegeversicherung müssen geklärt werden. Unser Expertenteam steht Ihnen nicht nur bei der Suche nach einem Pflegeheim zur Seite, sondern ist Ihnen darüber hinaus auch in allen anderen Belangen eine Hilfe. Auf Wunsch begleiten wir Sie auch zur Besichtigung der Pflegeheime für Menschen mit Demenz.

Aufgrund unserer langjährigen Zusammenarbeit mit den Pflegeheimen, verfügen unsere Experten über ein umfangreiches Wissen in diesem Bereich und können Ihnen bei der Auswahl der Einrichtung die bestmögliche Beratung zukommen lassen.

2019-02-06T19:19:52+02:00
Kontakt

Sichern Sie sich kostenlos und unverbindlich 30 Minuten Beratung durch einen Experten:

Rufen Sie uns an

0211 – 97 17 77 26

Oder schreiben Sie